.

Privatpraxis Wiesbaden

Durch meine langjährige und fundierte Ausbildung biete ich Ihnen ein breit gefächertes Angebot verschiedener psychotherapeutisch-psychosomatischer Therapien an, um individuell und passend auf Ihre Problematik einzugehen. Hierzu arbeite ich mit Ihnen gemeinsam mit Methoden aus der Bodynamic Arbeit, dem somatic-experiencing Ansatz, aber auch der Bewusstseinsarbeit nach A.H. Almaas. Ziel meiner Therapie ist es, Ihr Anliegen und Ihre Beschwerden ganzheitlich zu erfassen. Hierbei unterstütze ich Sie auch im Bereich der orthomolekularen Medizin in Zusammenarbeit mit dem Labor Biovis.

Eine große Stärke liegt in meinem differential-diagnostischem Denken, das Körper, Seele und Geist erfasst. Dadurch kann ich Ihnen zum einen helfen, die richtige Therapieform zu finden und Ihnen zum anderen Hilfestellung bezüglich komplexer Probleme geben. Falls eine Psychotherapie bei mir in Frage kommen sollte, profitieren Sie von meinem reichhaltigen Erfahrungsschatz, der sowohl klassisch schulmedizinische Methoden umfasst als auch körperorientierte Verfahren miteinfließen lässt. Ich freue mich, Sie mit Ihren Anliegen in meinen Räumen begrüßen zu dürfen und mit meinem Wissen und meiner Empathie begleiten zu können.

Meine therapeutische Arbeit mit Ihnen findet ausschließlich in Einzelsitzungen statt. Meine Praxisräume sind zentrumsnahe gelegen und bieten Ihnen Parkplätze direkt vor der Tür. Mein Behandlungsraum ist so gestaltet, dass ich in einer geschützten Atmosphäre auf Ihre Problematik eingehen kann und Ihnen die Möglichkeit biete, Ihr Selbst zu entdecken und zu entfalten. Gerne entdecke ich mit Ihnen gemeinsam das innere Universum an Erfahrungssmöglichkeiten und die Weisheit Ihres Körpers.

Organisatorisches

Termine werden telefonisch oder per email vergeben. Falls Sie einen Termin absagen müssen, geben Sie mir bitte rechtzeitig Bescheid. Bitte bringen Sie zudem Vorbefunde z.B. von Klinikaufenthalten oder Vorbehandlungen sowie Blutuntersuchungen mit. Sie können sowohl als Privatversicherter als auch als Selbstzahler behandelt werden.

Private Versicherungen erstatten in der Regel die Kosten für eine Psychotherapie. Die Abrechnung erfolgt nach der „Gebührenordnung für Ärzte“ (GOÄ). Allerdings kann es sein, dass in Ihrem individuellen Versicherungsvertrag bestimmte Einschränkungen vereinbart wurden. Von diesen Regelungen hängt auch ab, ob und in welcher Form eine Psychotherapie beantragt werden muss. Bitte informieren Sie sich vor Beginn der Psychotherapie über die Antragsmodalitäten bei Ihrer privaten Krankenversicherung. Die Therapiestunden werden Ihnen als Patient/in direkt in Rechnung gestellt und müssen von Ihnen anschließend beim Versicherer eingereicht werden. Bei beihilfeberechtigten Patienten ist die gesonderte Beantragung einer Kostenübernahme erforderlich.

Sie können sich aus verschiedenen Gründen immer dafür entscheiden, die Kosten einer Psychotherapie selbst zu übernehmen. Formalien sind für Sie dann nicht entscheidend. Die Kosten der Behandlung richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Eine Leistungs- und Honorarübersicht lasse ich Ihnen gern vorab zukommen.

Praxis Kirchheimbolanden

Die Praxis in Kirchheimbolanden ist zentrumsnah und verfügt über Parkplätze direkt vor der Tür. Es erwarten Sie zwei helle und ruhige Behandlungsräume und ein Wartezimmer. Die therapeutische Arbeit kann in Einzel- oder Gruppentherapie stattfinden. Es kommen vorwiegend verhaltenstherapeutische Ansätze zur Anwendung. Ergänzend profitieren Sie von meinen Weiterbildungen in tiefenpsychologischen und verschiedenen körperorientierten Verfahren. Außerdem biete ich Ihnen eine Beratung in Mikronährstoffmedizin an.

Organisatorisches

Termine werden telefonisch oder per email vergeben. Falls Sie einen Termin absagen müssen, geben Sie mir bitte rechtzeitig Bescheid. Bringen Sie bitte Ihre Versichertenkarte mit. Sie brauchen keine Überweisung. Bitte bringen Sie zudem Vorbefunde z.B. von Klinikaufenthalten oder Vorbehandlungen mit.

Ich verfüge über eine Zulassung der KV Rheinland-Pfalz und eine entsprechende Abrechnungsgenehmigung mit den gesetzlichen Krankenkassen. Die Kosten für eine Psychotherapie werden in der Regel von allen gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

Private Versicherungen erstatten in der Regel die Kosten für eine Psychotherapie. Die Abrechnung erfolgt nach der „Gebührenordnung für Ärzte“ (GOÄ). Allerdings kann es sein, dass in Ihrem individuellen Versicherungsvertrag bestimmte Einschränkungen vereinbart wurden. Von diesen Regelungen hängt auch ab, ob und in welcher Form eine Psychotherapie beantragt werden muss. Bitte informieren Sie sich vor Beginn der Psychotherapie über die Antragsmodalitäten bei Ihrer privaten Krankenversicherung. Die Therapiestunden werden Ihnen als Patient/in direkt in Rechnung gestellt und müssen von Ihnen anschließend beim Versicherer eingereicht werden. Bei beihilfeberechtigten Patienten ist die gesonderte Beantragung einer Kostenübernahme erforderlich. Die psychotherapeutische Sprechstunde entfällt bei privat Versicherten, dafür gibt es eine probatorische Sitzung mehr.

Sie können sich aus verschiedenen Gründen immer dafür entscheiden, die Kosten einer Psychotherapie selbst zu übernehmen. Hierbei gibt es dann keine bestimmten Vorgaben von den Versicherungen. Die Kosten der Behandlung richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Eine Leistungs- und Honorarübersicht lasse ich Ihnen gern vorab zukommen.

Zu Beginn erfolgen bei Kassenpatienten bis zu 3 Psychotherapeutische Sprechstunden. Anhand Ihrer Beschwerden kann ich gemeinsam mit Ihnen überlegen, welcher therapeutische Ansatz eher geeignet ist, Sie zu unterstützen. Hier kann zwischen Einzel und Gruppe, aber auch verschiedenen Ansätzen unterscheiden werden. Auch kann es sein, dass ich eine stationäre Therapie für wichtig erachte und Sie hierbei unterstütze, die richtige Klinik zu finden.

Es folgen dann bis zu 4 probatorische Sitzungen. In diesen Sitzungen klären wir, ob wir miteinander arbeiten können. Eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung stellt nämlich den wichtigsten Grundbaustein für eine erfolgreiche Therapie dar. Daher können Sie auch innerhalb der probatorischen Sitzungen entscheiden, die Therapie in einer anderen Praxis zu absolvieren.

Psychotherapeutische Sprechstunden und Probatorik können Sie bei verschiedenen Therapeuten gleichzeitig oder hintereinander durchlaufen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, den für Sie passenden Therapeuten zu finden. Wenn Sie sich für eine Psychotherapie bei mir entscheiden und eine Indikation für eine psychotherapeutische Behandlung bei Ihnen vorliegt, werde ich einen Antrag auf Psychotherapie bei der Kasse stellen. Hier werden zunächst 24 Sitzungen beantragt, eine Verlängerung bis zu 80 Stunden ist möglich je nach Indikation, Schweregrad, etc. Jedoch ist zu beachten, dass Behandlungsumfang und -frequenz individuell festgelegt werden und es zu Abweichungen kommen kann.